Einer der grössten Jahrgänge, die Jean Pierre Marie je gekeltert hat, nun in bester Trinkreife – ein vielschichtiger und dichter Bordeaux

Ausbalancierter Margaux, feiner, raffinierter Gaumen, mit grossem Aromenspektrum, lang, mit weichen Tanninen.

Grandioser Zweitwein des Châteaus, der dank seinem hohen Merlotanteils bereits jetzt viel Trinkfreude vermittelt. Und das zu einem erfreulichen Preis-Genussverhältnis.

Jean Gautreau hat schon viele gute Jahrgänge auf seinem Château gemacht. Auch dieser ist wieder bestens gelungen. Ein Muster an Finesse und Ausgewogenheit, aber doch gehaltvoll mit langem Abgang.

Die Weine von Jean-Nicholas Méo gelten als Beispiel der sprichwörtlichen burgundischen Eleganz und Finesse und sind gesuchte Pretiziosen für Liebhaber. (dekantieren)

Ein Château welches für ein ausgezeichneten Preis-Genussverhältnis steht, dieser Jahrgang ist aber noch mehr: einfach grandios, so vollmundig, dicht und lang!

80% Merlot, 20% Cabernet Sauvignon, biologisch erzeugt – ein neuer Fixstern am Pomerolhimmel, ein Wein der Freude macht!

Eleganter Bordeaux mit weichem, runden, strukturiertem und vollem Gaumen, Beerenfrucht im Abgang, langanhaltend – sehr erfreulicher Wein aus einem grossen Jahr

Grossartiger Wein, Léoville Barton wie wir ihn lieben, kraftvoll, extraktreich, aber doch vielschichtig und ausgeglichen, nun in bester Trinkreife (Parker 96).

Jean Theil’s Poujeaux ist immer eine Sünde wert. Ein klassischer Cru, dieser aus dem grossen Jahr 2009, kann es mit vielen höher Bewerteten seiner Klasse aufnehmen.